< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT Letzte Änderung: 26.08.2000
152 / II -008  "DM-SCA"
152/II -008 im BauBild 1
Blick in die Halle 222 im November 1960
Die 152/II Werk-Nr. 008 war die erste Serienmaschine. Besteller war die Deutsche Lufthansa (Ost), die diese auf ihren Mittelstrecken, z.B. Berlin-Moskau, einsetzen wollte.
Nach den letzten Planungen der Flugzeugwerke hätte Ende 1962/Anfang 1963 nach erfolgreichem Abschluß der Flugerprobung die Lufthansa in den schnellen und prestigeträchtigen Strahlverkehrsflug einsteigen können. Für die Streckenerprobung bis zur Zulassung sollte neben der V4, V5 und 009 auch diese Maschine  herangezogen werden.
Dem ersten Strahlflugzeug der ostdeutschen Airline wurde 1961 die Registrierung "DM-SCA"zugeteilt.
Auffälligster äußerer Unterschied zu den Versuchsmaschinen V4 und V5 ist das Fehlen der Meßeinrichtungen an den Kraftstoff-Außenbehältern.
An deren Stelle sind in der Serienausführung die Landescheinwerfer installiert.
Die "-008" sollte bereits mit Serientriebwerken "Pirna-014 A0" aus dem Industriewerk Ludwigsfelde ausgerüstet werden.
Diese waren bereits nach Pirna geliefert worden, um sie auf den Versuchsprüfständen vorzubereiten. Zum Einbau kamen sie nicht mehr./51/
Später war die Umrüstung auf A1-Triebwerke geplant.
Zu Einbauuntersuchungen wurden in die rechte bzw. linke Triebwerkszwillingsgondel eine Triebwerksattrappe eingebaut./Aktennotiz Einbauuntersuchung Tw 014 A1, 03.11.60/

Auf dem Bild 1 rechts unten ist ein Teil der Bestuhlung zu sehen.
Die "-008" soll zum Zeitpunkt der Auflösung der Luftfahrtindustrie (März 1961) komplett für 58 Passagiere ausgestattet gewesen sein./205/
In Bild 2 die Kabinenaufteilung.
Kabine für 58 PassagiereBild 2

In /73/ wird der Abbruch der ersten Serienmaschine auf den 05.April 1961 datiert.

Viele Jahre später, 1968, gelang dann erst der Sprung in den Strahlluftverkehr in Form der TU-134, wenn man von den TU-124 der Regierungsstaffel absieht.
Das erste Flugzeug trug dann die alte neue Registrierung und die (Ost-)Deutsche Lufthansa nannte sich mittlerweile INTERFLUG /62/.
TU-134 DM-SCABild 3


< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT    152/II -008 "DM-SCA" /Bild 1: Sammlung Jochen Werner / Bild 2: Sammlung Andreas Beutlich / Bild 3: Sammlung F.Manke
1998-2001 by Frank Manke